Workshop: Mein Busen

Workshop: Mag ich meinen Busen?

Workshop: Mag ich meinen Busen?

In Deutschland sind ca. 90% der Frauen unzufrieden mit ihrem Körper. Bist Du zufrieden mit Deinem Körper? Magst Du Deinen Busen? Möchtest Du Dich dem Thema künstlerisch spielerisch annähern? Interessiert Dich dreidimensionales skulpturales Arbeiten? Möchtest Du Dich zum Thema Busen mit anderen Frauen austauschen? Dann bist Du in diesem Workshop richtig!

Die weiblichen Brüste, anatomisch ein sekundäres Geschlechtsmerkmal, Sinnbild für Geben und Nehmen, Nähren, Lust, Erotik, Berührung. In einem geschützten Raum mit 6-8 Frauen modellieren wir dreidimensional Busen aus Papier und/oder Draht. Es geht darum, so begreif-bar das Thema Busen zu gestalten, den Busen spielerisch kreativ als Skulptur zu erarbeiten. Skulptural Arbeiten heißt, immer wieder die Perspektive wechseln. Das Stück drehen, Abstand nehmen, wieder fokussieren, um so Schritt für Schritt die Form entstehen zu lassen. In diesem künstlerischen Workshop geht es um Dich und Deinen Busen.

Workshop:Mag ich meinen Busen?

Beispiele: Busen-Skulpturen aus Papier und Draht

Workshop: Inhalt

Der Workshop ist eine Kombination aus Information, Erfahrungsaustausch und künstlerischer Praxis. Ein Schwerpunkt ist, Du lernst mit Papier und Draht skulptural zu arbeiten. Der andere Schwerpunkt ist das Thema Busen. Wir werden uns soziale und kulturelle Aspekte ansehen. Wir werden gemeinsam die wunderbare Vielfalt von Busen in der Kunst betrachten. Und wir schauen achtsam auf das eigene Verhältnis zum Busen. Und dann natürlich der Austausch, jede von uns sieht durch eine andere Brille auf den Busen. Was können wir von einander lernen?

Und vielleicht steht am Ende des Workshops ein bisschen mehr Selbstannahme.

„Der Körper ist zum Gegenstand vielfältiger Diskurse über soziale, kulturelle, politische, geschlechts- und identitätsbezogenen Faktoren und Phänomene geworden…. Dass der Körper in der Kunst in das Zentrum dieser Diskussion rückte, ist in erster Linie das Verdienst von Künstlerinnen, insbesondere der feministischen Künstlerinnen die ihren eigenen Körper zum Experimentierfeld der Identität gemacht haben.“Barbara Wally in 'SKULPTUR FIGUR WEIBLICH' Ausstellungskatalog
Workshop: Mein Busen

Bis zum Workshop einfach spielen gehen – Zucker-Busen, Schaum-Busen, Beeren-Busen, Samen-Busen

Material:

Die Basismaterialien für die Skulpturarbeit in diesem Workshop sind Draht und/oder Papier. Papier kann sehr zart, transparent oder fest wie eine Korsage, ein Panzer eingesetzt werden. Mit Draht lassen sich filigrane Räume modellieren und Schriftzitate formen. Neben Papier und Draht kannst Du eigenes Material mitbringen. Dein Busen, mit welchem Material, mit welcher Farbe verbindest Du ihn? Vielleicht hast Du Texte über Brüste, die Dir gefallen? Oder Fotos von Deinem Busen auf A4 Papier gedruckt, die Du verarbeiten möchtest? Bring mit, was für Dich zu Deiner Busen-Skulptur dazu gehören könnte.

Workshop: Mag ich meinen Busen?

Aus dem Workshopflyer wird eine Busen-Skulptur

Ich freue mich auf Dich!

 

Workshop:

Termine: 17./18. Februar – 10./11. März – 14./15. April 2018
Zeit: Sa. 10:00 – 16:30 Uhr; So. 10:00 -16:30 Uhr (inkl. 30 min. Mittagspause, bring Dir etwas zu essen mit)
Anzahl: 6 Frauen
Ort: Hannover – Linden
Preis: 256€ (inkl. MwSt.) plus Material, für Tee und Gebäck ist gesorgt

Alexandra Kusch Künstlerin und Designerin

Anmeldung

Workshop AGBs